Jugendarbeit

Allgemeine Informationen

Die Jugendarbeit ist neben der Bildung und Erziehung im Elternhaus, Kindergarten, Schule und beruflicher Ausbildung ein wichtiger, ergänzender Bildungsbereich in der Freizeit der Kinder und Jugendlichen. Jugendarbeit trägt zur Persönlichkeitsentwicklung der jungen Menschen bei, dabei werden personale und soziale Kompetenzen angeregt und vermittelt wie:  

  • Selbständigkeit, Selbstbewusstsein, Selbstwertgefühl
  • Aufbau eines Wertesystems
  • Eigenverantwortlichkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Kooperationsfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit
  • Einfühlungsvermögen
  • Verantwortungsbewusstsein

Die Jugendarbeit wendet sich grundsätzlich an alle Kinder und Jugendlichen und nicht in erster Linie an Problemgruppen.  

Neben der Jugendarbeit, die von öffentlichen Stellen initiiert oder durchgeführt wird, ist die "ehrenamtliche" Jugendarbeit in den Vereinen und Verbänden der wesentliche Pfeiler für eine positive Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.
 

Zu den Dienstleistungen der Stadt Rhede gehören u.a.: 

  • Zuschüsse an Jugendverbände und -gruppen nach dem Konzept "Neue Vereinsförderung"
  • Zuschüsse an anerkannte freie Träger für die offene Jugendarbeit
  • Bereitstellung von Räumlichkeiten und Flächen, auch im Zusammenhang mit Veranstaltungen
  • Bereitstellung eines Spielmobils für Kinder- und Jugendveranstaltungen

Die Förderung von Vereinen, Verbänden und anderen Trägern gemeinnütziger Aufgaben in der Jugendarbeit erfolgt ab 1.1.2003 nach dem Konzept "Neue Vereinsförderung". Kriterien für die Förderung sind die Jugendarbeit, die ehrenamtliche Arbeit sowie das städtische Gemeinwohl. Dagegen werden Veranstaltungen und Aktivitäten der Jugendvereine und -verbände nicht mehr gefördert, so dass die bisherige Bezuschussung für Zelten, Lager, Wandern und Ferienspiele in diesem Produkt entfällt. Die Jugendarbeit im kulturellen, kirchlichen, sportlichen und sozialen Bereich wird aus den Ansätzen in den entsprechenden Produkten gefördert.  

Die in der „lokalen Arbeitsgemeinschaft Jugendarbeit in Rhede“ sowie im „Lokale Agenda 21-Prozess“ festgestellten Handlungsbedarfe dienen den politischen Gremien der Stadt als Entscheidungsgrundlage für künftige Zielsetzungen und Maßnahmen im Jugendbereich. Die Umsetzung der Handlungsempfehlungen erfolgt mit erheblichen Engagement ehrenamtlicher Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Vereinen und Verbänden. Die Stadt unterstützt die Aktivitäten im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel. 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt