Interkulturelles Sozialkompetenz Training

 

Ziel dieses Trainings ist die Förderung von Interkulturellen Kompetenzen und richtet sich an alle Jahrgangsstufen.

In Zeiten von Radikalisierung und Extremismus kann dieses Training durch das Vermitteln von kulturellem Hintergrundwissen und die Förderung von sozialen Kompetenzen diesen Entwicklungen mit geeigneten sozialpädagogischen Methoden entgegenwirken.

Zeitlicher Ablauf und Umfang des Trainings sind an der Bedürfnislage der jeweiligen Klasse orientiert und werden mit der jeweiligen Klassenleitung abgestimmt.

Inhaltliche Aspekte:

  • Methoden der sozialen Gruppenarbeit
  • Theorien der Gruppendynamik
  • Konfrontative Pädagogik
  • Vermittlung von interkulturellem Hintergrundwissen
  • Umgang mit Konflikten und Gewalt
  • Umgang mit Radikalisierung
  • Entwicklung von Lösungsstrategien

 

Weitere Ziele des Interkulturellen Sozialen Kompetenztrainings sind das Erkennen von  Gemeinsamkeiten, das Akzeptieren und Respektieren von Unterschiedlichkeit, um Vorurteile (politisch, religiös, sozial…) abzubauen.

Im Vordergrund steht die Förderung von Toleranz und eines gemeinschaftlichen Miteinanders. 

 

*Interkulturelles Soziales Kompetenztraining, Halil Simsek, Arlend Huober, zwei zu einz, www.zweizueinz.de, Lebensweltorientierte Gewaltprävention

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt